OUKITEL P2001 Test

Oukitel P2001E Test

Zum besten Angebot *KundenbewertungenWeitere Angebote
Zuletzt aktualisiert am 10.12.2023 um 12:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zuletzt Aktualisiert: 10.12.2023

Autor: Thomas Wigand

Bewertung

83

Gut
  • Anschlüsse
  • Fast-Charge
  • Akkukapazität
  • Leistung
  • Garantielaufzeit
  • LiFePO4 Akku mit 2000 Ladezyklen
  • Extrem schnelle AC-Aufladung
  • Schnelle Solar-Aufladung (XT60)
  • Leise im Betrieb
  • USV Einsatz möglich
  • Reine Sinuskurve
  • Spartanische Optik
  • Mobilität
  • Handhabung
  • Keine Akku-Erweiterung möglich
  • Platzierung der Steckdosen
  • Kein App-Support
  • Kein QI-Pad
  • Keine deutschen Ansprechpartner

Technische
Daten

Datenblatt
Allgemein
Modell
P2001
Lieferumfang
OUKITEL P2001
AC-Netzteil
MC-4 zu Anderson Solar-Ladekabel
Autoladegerät
Bedienungsanleitung
Kategorie
Mittelklasse
EAN

6931940716277

Garantie

5 Jahre

Maße
Abmessungen

39 x 28 x 33 cm

Gewicht

22 kg

Mobilität

Tragbar

Leistung
Aufladen über
Steckdose
Solarpanel
Kfz
Dauerleistung

2000 W

Solarleistung

500 W

MPPT

yes

Akku
Kapazität

2000 Wh

Ladezyklen

3500 Zyklen

Technologie

LiFePO4

Akku erweiterbar

no

Ladezeit AC

1.7 h

Ladezeit Solar

4.5 h

Solarkabel (Anschluss)

500 W

Ausstattung
Anschlüsse (Ausgänge)
5 x AC Steckdose
2 x USB-A (15W)
2 x USB-A (18W) Fast Charge
2 x USB-C 100W
2 x DC-Anschluss 5521
1 x Autosteckdose
Anzahl Ausgänge

14

Features
Display
Fast Charge
Licht (LED)
USV
App

no

Leistung

2000W

Kapazität

2000Wh

Ladezyklen

3500

Ausgänge

14

Angebote

Zuletzt aktualisiert am 10.12.2023 um 12:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bilder

Testbericht
Ähnliche Produkte

Im Rahmen dieses Tests haben wir uns die OUKITEL P2001 Powerstation angesehen. OUKITEL ist ein bekannter Hersteller von Outdoor-Produkten, insbesondere im Smartphone- und Tablet-Bereich. Nun bietet das Unternehmen auch eine Sparte bei den Powerstation an und wir haben ubins entschieden, die P2001 näher zu betrachten. In diesem Testbericht werden wir alle Aspekte der P2001 beleuchten und herausfinden, ob sie eine gute Option für Outdoor-Enthusiasten und Notstromversorgungen darstellt.

Oukitel P2001E Test

Lieferumfang

  • OUKITEL P2001
  • AC-Ladekabel
  • MC-4 zu Anderson Solar-Ladekabel
  • Autoladegerät
  • Bedienungsanleitung

Der Lieferumfang der OUKITEL P2001 Powerstation ist durchschnittlich. Enthalten sind das AC-Netzteil, ein MC-4 zu Anderson Solar-Ladekabel, ein Autoladegerät und eine Bedienungsanleitung. Die Bedienungsanleitung ist mehrsprachig, aber gut verständlich und erklärt die Funktionen der Powerstation ausführlich.

Oukitel P2001E Lieferumfang

Oder hier als Powerstation mit Solarpanel als Bundle erhältlich

Verarbeitung & Design

Die OUKITEL P2001 Powerstation ist in der Tat ein wahrer Gigant im Mittelklassesektor, was die Größe und das Gewicht angeht. Mit Maßen von 39 x 28 x 33 cm und einem Gewicht von 22 kg ist sie eine der größeren Powerstations auf dem Markt, was jedoch auch auf die verwendeten LiFePO4-Akkus zurückzuführen ist, die im Vergleich zu herkömmlichen Akkus schwerer sind, aber eine längere Lebensdauer bieten.

Oukitel P2001E - 3

Trotz des hohen Gewichts lässt sich die Powerstation dank der beiden Aluminiumgriffe an der Außenseite gut tragen, jedoch könnte es für längere Strecken beschwerlich werden. Ein Pluspunkt sind die fehlenden scharfen Kanten, die die Handhabung erleichtern. Im Vergleich zu anderen Modellen ist die OUKITEL P2001 Powerstation in ihrer Kategorie dennoch gut zu transportieren. Das Design der Powerstation ist eher spartanisch und schlicht gehalten, was vielen gefällt. Jedoch wirken andere bekannte Modelle moderner und stilvoller. Die Steckdosen sind seitlich versteckt, was optisch in der Frontansicht ein wenig leer wirkt und Geschmackssache ist. Das LED-Licht ist leider etwas klein geraten, jedoch bietet es Notfall-Funktionen.

Oukitel P2001 LED Display

Anschlüsse der OUKITEL P2001

Insgesamt 3 Eingänge und 12 Ausgänge die alle ziemlich den aktuellen Standards entsprechen.

Laden der OUKITEL P2001

  • Laden via AC1.7 h
  • Laden via Kfz9.6 h
  • Laden via Solar4.5 h

Die OUKITEL P2001 Powerstation kann über ein AC-Ladekabel via Steckdose, über einen KfZ-Anschluss und via Solarpanel aufgeladen werden. Die Ladezeiten sind dabei sehr unterschiedlich. Über die Steckdose beträgt die Ladezeit nur 1,75 Stunden, was angesichts der Größe des Akkus von 2000 Wh hervorragend ist.

Oukitel P2001E - 2

Ein Grund dafür ist die Verwendung von LiFePO4-Akkus und einem bidirektionalen Inverter, der Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln kann und umgekehrt. Auch die Effizienz der Powerstation ist sehr gut. Allerdings könnte das AC-Ladekabel mit 1,5 Metern etwas länger sein. Mit dem beiliegenden Solarkabel (MC4 auf Anderson) können Solarpanels angeschlossen werden. Die maximale Leistung beträgt dabei 500 Watt.

Mit zwei 200-Watt-Solarpanels der Eigenmarke OUKITEL PV200 lässt sich die Powerstation bei guten Bedingungen in 4,5 Stunden aufladen. Dies sind gute Werte, aber nicht so hervorragend wie die Ladeleistung via AC. Über den KfZ-Anschluss sind die Ladezeiten mit Abstand am längsten. Eine Kombination aus verschiedenen Lademöglichkeiten kann aber helfen, die P2001 effizient aufzuladen.

Oukitel P2001E - 5

Ausgänge der OUKITEL P2001

Die Powerstation hat folgende Ausgänge:

  • 3 xAC Steckdose
  • 1 xKfZ-Autosteckdose 12V
  • 2 xDC-Anschluss 5521
  • 2 xUSB-A (15W)
  • 2 xUSB-A (18W) Fast Charge
  • 2 xUSB-C PD 100 W

Die OUKITEL P2001 Powerstation ist mit einer Vielzahl an Anschlüssen ausgestattet, die für die meisten Anwendungen ausreichen sollten. Es gibt insgesamt drei AC Steckdosen, die für viele Verbraucher geeignet sind. Allerdings ist die Platzierung der Steckdosen nicht ideal, da sie sich an der Seite befinden und ziemlich niedrig platziert sind.

Oukitel P2001E - 6

Das erschwert die Bedienung etwas und kann ergonomisch verbessert werden. Die DC-Anschlüsse sind alle abgedeckt, was für den Outdoor-Einsatz von Vorteil ist. Besonders positiv hervorzuheben ist der XT-60 Port, mit dem man Akku-Packs für Drohnen oder andere Anwendungen problemlos laden kann. Auch die insgesamt sechs USB-Ports sind fair und bieten ausreichend Möglichkeiten für das Aufladen von Geräten.

Zwei der USB-A Ports bieten jedoch nur 5 Volt und 2,4 Ampere, während die anderen auf dem neusten Stand sind und sogar Fast Charging unterstützen. Auch die beiden USB-C Ports unterstützen das neuste Standard USB-C PD mit bis zu 100 Watt. Ein kleines Manko ist allerdings, dass kein Wireless-Charging-Pad verbaut ist. Dabei wäre oben am Gehäuse noch genug Platz gewesen, um ein solches Pad einzubauen.

Leistung

Die OUKITEL P2001 Powerstation bietet mit 2000 Watt Dauerleistung und 3500 Watt Maximalleistung kurzzeitig eine solide Leistung. Dank der guten Effizienz und der stabilen Leistungen bei Gleichstrom, Wechselstrom und USB ist die Powerstation vielseitig einsetzbar.

Auch bei längerem Einsatz bleiben die Temperaturen im akzeptablen Bereich und der Lüfter arbeitet leise. Die hohe Dauerleistung ermöglicht den Betrieb von vielen Geräten wie beispielsweise Elektrogrills oder Kühlboxen. Auch als USV-Gerät ist das OUKITEL P2001 geeignet, da die Anspringzeiten sehr gut sind und die Entladung nur sehr langsam erfolgt. Zudem sind die neuesten Standards mit MPPT für die Solarladung verbaut und die Sinuswelle ist rein.

Akku & Kapazität

Die OUKITEL P2001 Powerstation verfügt über einen LiFePO4-Akku mit einer Kapazität von 2000 Wh und einer langen Lebensdauer von 3500 Ladezyklen. Im Vergleich zu anderen Akkutypen ist er sehr robust und widerstandsfähig gegenüber Überstrom, Überladung und Überhitzung, was ein höheres Maß an Sicherheit gewährleistet. Ein weiterer Vorteil des LiFePO4-Akkus ist, dass er sehr unempfindlich ist und auch bei niedrigen Temperaturen noch eine gute Leistung erbringt.

Oukitel P2001E - 1

Einige Nutzer berichten auch von schnellen Ladezeiten durch die Fast-Charge-Technologie, die in der OUKITEL P2001 Powerstation verbaut ist. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Akku auch bei längerer Nichtbenutzung nur sehr langsam entlädt, so dass man auch nach Wochen noch genügend Ladung zur Verfügung hat. Allerdings kann der Akku nicht durch einen Zusatzakku erweitert werden, was für manche Nutzer ein Nachteil sein könnte.

Betriebszeiten & Ladungen

GeräteLadungen

Smartphone (15 Wh)

133

Notebook (40 Wh)

50

Drohne (60 Wh)

33

E-Bike (80 Wh)

25
GeräteDauer (h)

Kühlbox Eco (10 W)

200

Ventilator (30 W)

66

Kühlbox (60 W)

33

TV (100 W)

20

Kühlschrank (520 W)

4.8

Klimaanlage (1150W)

1.7

Kochplatte (1500 W)

1.3

Elektrogrill (1800 W)

1.2

Sonstiges zur OUKITEL P2001

Die Garantielaufzeit von 5 Jahren ist ein großer Pluspunkt für die OUKITEL P2001 Powerstation und gibt dem Nutzer ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit. Allerdings muss man bei der P2001 auf Bluetooth, Wi-Fi und App-Support verzichten, was für einige Nutzer ein Nachteil sein kann. Allerdings sollte man bedenken, dass die Powerstation für den Outdoor-Bereich konzipiert ist und somit eher auf robuste und zuverlässige Funktionen als auf zusätzliche Features ausgelegt ist.

OUKITEL P2001 Solargenerator (Varianten)

Gibt es auch im Pack mit einem oder mehreren Solarpanels. Letztere kann man aber auch nachträglich einzeln kaufen.

Fazit zum OUKITEL P2001 Test

Abschließend lässt sich sagen, dass die OUKITEL P2001 Powerstation eine tolle Wahl für all jene ist, die auf schnelles Laden und eine hohe Langlebigkeit Wert legen. Im Gegensatz zu anderen Modellen verzichtet die P2001 auf unnötigen SchnickSchnack und konzentriert sich stattdessen auf moderne Ports und eine lange Garantiezeit von 5 Jahren.

Allerdings gibt es auch ein paar Schwächen, wie zum Beispiel die Handhabung, die Mobilität und die Platzierung der Steckdosen. Zudem fehlen kleinere Features wie ein Wireless-Charging-Pad. Ein weiterer Nachteil ist, dass es keine deutschen Ansprechpartner gibt. Insgesamt ist die OUKITEL P2001 Powerstation jedoch sehr fair im Preis und eignet sich auch gut als Homebackup.

Alternativen