Powerstation mit 3000 Watt Test | Unsere Testsieger 2023

Powerstation mit 3000 Watt Neu

Aktualisiert: 11.03.2024

Autor: Thomas Wigand

 0 Kommentare

Als Antwort auf den wachsenden Bedarf an tragbaren Stromversorgungslösungen haben sich Powerstations mit 3000 Watt in den letzten Jahren zu einer beliebten Option entwickelt. Sie gehört nämlich zu den leistungsstärksten mobilen Optionen auf dem Markt und lassen sich auch zu Hause einsetzen. Gerade im Bereich der Home Backup und Smart-Lösungen gibt es mittweile viele Geräten.

Diese leistungsstarken Geräte bieten die Möglichkeit, gleichzeitig mehrere Geräte mit hoher Leistung zu betreiben, was sie zu einer idealen Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen macht. In unserem Powerstation mit 3000 Watt Test werden wir uns die Eigenschaften und Vor- und Nachteile von genauer ansehen und herausfinden, für wen diese Geräte am besten geeignet sind.



Powerstation mit 3000 Watt

Unsere Top

3

Testsieger
94
EcoFlow DELTA Pro Test

Leistung

3600 W

Kapazität

3600 Wh

Ladezyklen

3500

Gewicht

45 kg

Erweiterbar

yes
2.799,00 
Zum Shop*Test/DetailsAlle Angebote
Details & Bewertung

Die EcoFlow DELTA Pro ist eine fahrbare Powerstation mit über 3000 Watt Leistung. Genaugenommen sind es sogar 3.600 Watt im Dauerbetrieb. Die Vorteile dieser Powerstation liegen nicht nur in der Leistungsaufnahmen, sondern auch bei der hohen Akkukapazität von 3600 Wh, die sich sogar erweitern lässt.

Die DELTA Pro ist keine herkömmliche Powerstation, sondern eine smarte Lösung dank ihrer Konnektivität. Über eine App können Sie die Powerstation steuern und es gibt zahlreiche Features wie den Smart Generator, mit dem Sie die DELTA Pro in Ihr Heimnetzwerk integrieren und steuern können. Auf diese Weise können Sie sich von den Stromversorgungsquellen unabhängig machen.

Aber auch als klassische Powerstation überzeugt das Modell mit schnellen Ladezeiten und einer hohen Solareingangsleistung. Lediglich der hohe Preis und das Gewicht stellen Schwachstellen dar.

Zum Angebot *
91

Leistung

3000 W

Kapazität

3024 Wh

Ladezyklen

2000

Gewicht

29 kg

Erweiterbar

no
Zum Shop*Test/DetailsAlle Angebote
Details & Bewertung

Die Jackery Explorer 3000 Pro ist eine äußerst zuverlässige Powerstation mit 3000 Watt und  mit einer hohen Akkukapazität. Die schnellen Ladezeiten sind hevorragend und weisen auch eine hohe Effektivität auf. Auch die hochwertige Verarbeitung und die hohe Sicherheit sind weitere Pluspunkte, ebenso wie die leise Arbeitsweise und die abdeckbaren Steckdosen. Trotz der Leistung ist das Gerät vergleichsweise leicht und klein und verfügt über eine ausziehbare Zugstange für mehr Komfort.

Auch die interne MPPT-Steuerung und die hohe Solareingangsleistung bis 1200W tragen zur Attraktivität bei. Die Bedienung ist unkompliziert, und die Powerstation verfügt über neun Temperatursensoren, was für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Leider gibt es auch einige Nachteile. So kann kein Zusatzakku angeschlossen werden und es gibt keine Integration in ein Smart-Ökosystem wie bei der DELTA Pro. Auch der fehlende LiFePO4-Akku und die Empfehlung, keine unterschiedlichen Typen von Solarmodulen zu verwenden, können als Nachteil betrachtet werden. Der Preis ist in Relation zur geringen Anzahl an Anschlüssen etwas hoch, und die Kfz-Ladezeiten sind aufgrund der Akkugröße lang. Außerdem sind die USB-Ports nicht abgedeckt.

Insgesamt ist die Jackery Explorer 3000 Pro eine leistungsstarke und zuverlässige Powerstation, die eine gute Wahl für unterwegs und bei Outdoor-Aktivitäten ist. Allerdings sollten Käufer sich bewusst sein, dass einige Einschränkungen in Kauf genommen werden müssen.

Zum Angebot *
89
FOSSiBOT F3600 Test

Leistung

3600 W

Kapazität

3840 Wh

Ladezyklen

6500

Gewicht

42 kg

Erweiterbar

no
2.199,00 
Zum Shop*Test/DetailsAlle Angebote
Details & Bewertung
Zum Angebot *
BLUETTI AC300 Test

Leistung

3000 W

Kapazität

3075 Wh

Ladezyklen

3500

Gewicht

21.6 kg

Erweiterbar

yes
3.599,00 
Zum Shop*Test/DetailsAlle Angebote
Details & Bewertung

Die BLUETTI AC300 + B300 ist die leichteste der Powerstation mit 3000 Watt Leistung, dafür aber auch nicht fahrbar, sondern tragbar. In dieser Variante kommt die Powerstation schon mit einem Zusatzakku und weist insgesamt mit 3075 Wh einen sehr große LiFePo4 Akku auf, der auch extrem langlebig ist mit über 3500 Ladezyklen. Mit ganzen 6 Steckdosen, bietet derzeit keine Powerstation so viele Steckdosen wie die AC300. Zudem sind auch die anderen Anschlüsse echt gut ausgestattet und mit insgesamt 17 Ausgängen ist BLUETTI extrem großzügig im Gegensatz zur Konkurrenz.

DIe AC300 bietet viele Features und auch eine App, die leider aber nicht so ausgereicht ist. Die Ladezeiten sind schnell, können aber nicht ganz mit anderen Modell mithalten. Dafür ist die BLUETTI AC300 was die Erweiterung angehen (weitere Akkus oder Solarpanel) shrr umfangreich in der Auswahl, die aber auch nicht günstig sind. Außerdem benötigt man für die volle Geschwindigkeit ein weiteres Netzteil bei der Ladung via AC.

Trotzdem ist die AC300 eine tolle Alternative zu den anderen und wer mehr Steckdosen benötigt, der macht mit dieser Powerstation im Bereich der 3000 Watt nichts falsch.

Zum Angebot *

Was können Powerstations mit 3000 Watt?

Zu den möglichen Einsatzbereichen einer 3000 Watt Powerstation gehören beispielsweise:

  • Camping: Hier können große Kühlboxen, Klimaanlagen und andere elektronische Geräte betrieben werden. Es ist jedoch zu beachten, dass man nur ganz selten so ein leistungsstarken Gerät benötigt. Mit der Leistung kommt nämlich auch das hohe Gewicht dazu.
  • Outdoor-Aktivitäten: Eine Powerstation mit 3000 Watt Leistung kann genug Strom bereitstellen, um beispielsweise mobile Filmprojektoren, Soundanlagen oder Beleuchtungssysteme zu betreiben.
  • Notstromversorgung: Eine Powerstation mit 3000 Watt Leistung kann im Falle eines Stromausfalls als Backup-System dienen und wichtige Geräte wie Kühlschränke, Pumpen oder medizinische Geräte am Laufen halten.
  • Unabhängige Heimlösung: Zwar ersetzt eine Powerstation keine Balkonktraftwerk oder eine Photovoltaikanlage. Jedoch ist so ein Solargenerator mit einer SmartHome Anbindung eine tolle Alternative, die vor allem sehr schneller für einen beliebigen Einsatzzweck umgewandelt werden kann. Man könnte z.B. sein E-Auto damit aufladen.

Mit einer Powerstation können viele Geräte betrieben werden, solange deren Leistung im Rahmen der Kapazität der Powerstation liegt. Hier sind einige Beispiele für Geräte:

  • Handys, Tablets, Laptops
  • Kameraausrüstung, Drohnen
  • Tragbare Kühlschränke, Campingöfen, Kochplatten
  • Elektrowerkzeuge wie Bohrmaschinen, Sägen, Schleifer
  • Elektrische Heizgeräte

Jedoch kommen noch bei einer 3000 Watt Powerstation die folgenden Geräte hinzu, die ggf. gar nicht oder nur kurz mit einer kleineren Powerstation laufen würden

  • Elektrische Kochplatten und Backöfen
  • Große Klimaanlagen und Heizgeräte
  • Große Kühlschränke und Gefriertruhen
  • Große Soundanlagen und Beleuchtungssysteme

Also auch Geräte die teilweise in der Industrie oder dem Gewerbe zum Einsatz kommen könnten.

Kaufberatung einer Powerstation mit 3000 Watt

Beim Kauf einer Powerstation mit einer Leistung von 3000 Watt sollten Sie auf folgende Eigenschaften achten:

Akkukapazität & Technologie

Eine höhere Akkukapazität ermöglicht eine längere Betriebszeit. Achten Sie darauf, dass die Kapazität Ihren Anforderungen entspricht. Gerade bei einer Powerstation mit 3000 Watt besteht oft die Möglichkeit Zusatzakkus anzuschließen und die meisten Powerstation dieser Leistung haben einen großen Akku oft bei 3000 Wh beginnt.

Zudem ist es auch von Vorteil auf die Akkuart zu achten. Moderne Powerstation haben in den meisten Fällen LiFePo4 Akkus, die nicht nur mehr Sicherheit mit bringen, sondern auch langlebiger sind. Oft betragen die Ladezyklen bis der Akku auf 80 % so ca. 3.000 Zyklen und gehen teilweise sogar hoch bis 6.000. Selbst bei einer 365 Nutzung der Powerstation ist das enorm viel.

Ladedauer

Die Ladedauer hängt von der Kapazität des Akkus und der Art der Ladequelle ab. Überprüfen Sie, wie lange es dauert, die Powerstation vollständig aufzuladen und ob Schnellladefunktionen verfügbar sind. Gerade ohne Fast-Charge kann es ziemlich schnell nervig werden, bei so einer Größe.

Wichtig sind unter anderem die Werte für die Dauer via AC und vor allem mit dem Solarpanel. Hier gibt es oft Begrenzungen und manche Geräte unterstützen z.B. nur 400W Solareingangsleistung. Bei den meisten Powerstzation mit Bereich der 3000W Leistung, ist die Solareingangsleistung oftmals deutlich höher, was eine schnellere Ladung begünstigt.

Anzahl der Anschlüsse

Überprüfen Sie, wie viele und welche Art von Anschlüssen an der Powerstation vorhanden sind. Achten Sie darauf, dass mindestens drei Steckdosen vorhanden sind, ein DC-Anschluss und mehrere USB-Ports, die besten Fall 100W Leistung haben (siehe USB-C).

Gerade eine 3000 Watt Powerstation ist dafür gedacht, dass man Großgeräte wie z.B. einen Kühlschrank, eine Kochplatte oder einen Grill anschließen möchte und da darf es an Anschlüssen nicht fehlen.

Gewicht und Größe:

Bedenken Sie, dass eine höhere Leistung normalerweise auch ein höheres Gewicht und eine größere Größe bedeutet. Tragbare Powerstation ab dieser Größe sind recht schwer aber noch einigermaßen gut zu transportieren. Alternativ gibt es aber auch fahrbare Modelle.

Sonderfunktionen

Überprüfen Sie, ob die Powerstation zusätzliche Funktionen wie eine LED-Taschenlampe, einen Wohnmobilanschluss, Smart-Generator oder eine eingebaute Bluetooth-Lautsprecher hat. Gerade im Bereich der höherklassigen Modelle, gibt es oft die Möglichkeit die Powerstation im Verbund laufen zu lassen, oder sich auch komplett ins das Netzwerk einzubinden, wie z.B. bei der EcoFlow Delta Pro

Vorteile & Nachteile

Vorteile einer Powerstation mit 3000 Watt

Beim Kauf einer Powerstation mit einer Leistung von 3000 Watt sollten Sie auf folgende Eigenschaften achten:

Akkukapazität: Eine höhere Akkukapazität ermöglicht eine längere Betriebszeit. Achten Sie darauf, dass die Kapazität Ihren Anforderungen entspricht. Gerade bei einer Powerstation mit 3000 Watt besteht oft die Möglichkeit Zusatzakkus anzuschließeLadedauer: Die Ladedauer hängt von der Kapazität des Akkus und der Art der Ladequelle ab. Überprüfen Sie, wie lange es dauert, die Powerstation vollständig aufzuladen und ob Schnellladefunktionen verfügbar sind. Gerade ohne Fast-Charge kann es ziemlich schnell nervig werden, bei so einer Größe

Anzahl der Anschlüsse: Überprüfen Sie, wie viele und welche Art von Anschlüssen an der Powerstation vorhanden sind. Achten Sie darauf, dass mindestens zwei Steckdosen vorhanden sind, ein DC-Anschluss und mehrere USB-Ports, die besten Fall 100W Leistung haben (siehe USB-C).

Gerade eine 3000 Watt Powerstation ist dafür gedacht, dass man Großgeräte wie z.B. einen Kühlschrank, eine Kochplatte oder einen Grill anschließen möchte und da darf es an Anschlüssen nicht fehlen.

Gewicht und Größe: Bedenken Sie, dass eine höhere Leistung normalerweise auch ein höheres Gewicht und eine größere Größe bedeutet. Tragbare Powerstation ab dieser Größe sind recht schwer aber noch einigermaßen gut zu transportieren. Alternativ gibt es aber auch fahrbare Modelle

Sonderfunktionen: Überprüfen Sie, ob die Powerstation zusätzliche Funktionen wie eine LED-Taschenlampe, einen Luftkompressor oder eine eingebaute Bluetooth-Lautsprecher hat. Bei diesem Preis kann man das erwarten.

Nachteile einer Powerstation mit 3000 Watt

Powerstationen mit einer Leistung von 3000 Watt haben zwar einige Vorteile, jedoch gibt es auch einige Nachteile zu beachten

Größe & Gewicht: Ein offensichtlicher Nachteil ist die Größe und das Gewicht solcher Powerstationen. Im Vergleich zu kleineren Modellen wie z.B. 1000- oder 2000-Watt-Powerstation sind 3000-Watt-Powerstationen oft sperriger und schwerer, was ihren Transport und ihre Lagerung schwieriger macht. Deswegen kommen auf viele Modelle nicht als tragbare Powerstation, sondern als fahrbares Modell.

Preis: Ein weiterer Nachteil ist der höhere Preis im Vergleich zu kleineren Modellen. Wenn man nicht vorhat, die volle Leistung der Powerstation zu nutzen, kann eine 3000-Watt-Powerstation eine teure Investition sein. Außerdem benötigen 3000-Watt-Powerstationen in der Regel längere Ladezeiten, da sie aufgrund ihrer höheren Kapazität mehr Strom speichern können.

Teilweise längere Ladezeiten: Schließlich benötigen 3000-Watt-Powerstationen auch leistungsstärkere Eingangsquellen, um sie aufzuladen. Dies kann bedeuten, dass oft die Aufladung mit nur einem Panel sehr lange dauern kann. Hier ist es sinnvoller, mehrere Solarpanels zu nutzen, was aber auch wieder mehr Geld in der Anschaffung kostet. Vor allem sind aber auch die Ladezeiten via Kfz augrund der Limitierung länger.



Powerstation mit Solarpanel un 3000 Watt

Natürlich gibt es auch die 3000 Watt Powerstations mit Solarpanel, als Alternative.Alklerdings kann man auch alles einzeln nachkaufen/nachrüsten oder auf Solarpanels zurückgreifen, die nicht vom Hersteller sind.

Hier ein paar Beispiele der Bundels:

Zuletzt aktualisiert am 22.07.2024 um 17:11 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 23.07.2024 um 17:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 23.07.2024 um 17:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 23.07.2024 um 17:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 23.07.2024 um 17:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie lange brauche ich um eine 3000 Watt Powerstation aufzuladen?

Eine 3000 Watt Powerstation aufzuladen, kann je nach Ladeart und -geschwindigkeit unterschiedlich lange dauern. Einige Modelle verfügen über die sogenannte „Fast-Charge“-Funktion, mit der die Ladezeit verkürzt werden kann. Oft erreicht man einer 80% Aufladung innerhalb 80 – 100 Minuten. Das trifft aber nur auf die Top-Modelle zu.

In der Regel dauert es aber via AC ein bisschen länger. Hier ein paar Beispiele:

ModellACSolarKfz
FOSSiBOT F36002.3 h2.4 h28 h
Jackery Explorer 3000 Pro1.8 h3.5 h35 h
BLUETTI AC300 + B3002.1 h3.5 h10 h
EcoFlow DELTA Pro1.7 h3.6 h14.5 h

Unter optimalen Bedingungen, d.h. bei Verwendung von Solarpanelen mit ausreichender Leistung, kann die Ladezeit jedoch immer noch mehrere Stunden betragen. Bei aber wirklich schlechten Gegebenheiten (kaum Sonne) kann es auch Tage dauern. Je nach Leistungsfähigkeit der Solarpaneele und Einflüssen wie die Ausrichtung und der Sonneneinstrahlung können mehrere oder sogar 6 Solarpanele von ihnen benötigt werden, um eine schnelle Aufladung zu gewährleisten. Die meisten Powerstation in diesem Bereich supporten mehr als 1000 Watt Solareingangsleistung

Kann ich eine Powerstation mit 3000 Watt als Notstromaggregat nutzen?

Natürlich können Powerstationen mit 3000 Watt als Notstromaggregat genutzt werden. Sie bieten eine hervorragende Lösung für den Notfall, da sie eine zuverlässige Stromversorgung bieten, wenn herkömmliche Stromquellen nicht verfügbar sind. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Generator sind sie viel leiser, emissionsfrei und leichter zu transportieren.

Ein möglicher Nachteil einer Powerstation als Notstromaggregat ist jedoch, dass sie eine begrenzte Laufzeit haben, abhängig von der Kapazität des Akkus und der Leistungsaufnahme der angeschlossenen Geräte. Wenn Sie also eine längere Unterbrechung der Stromversorgung haben oder viele Geräte betreiben müssen, kann es sein, dass Sie mehrere Powerstationen benötigen oder alternative Stromquellen in Betracht ziehen müssen.

Ebenfalls muss beachtet werden, dass sich die Powerstation mit der Zeit entlädt. Also die Powerstation einmalig aufladen und nach 3 Jahren anschließen ist nicht. Aber moderne Geräte verlieren z.B. innerhalb von 2 Wochen maximal eine Handvoll Prozent.

Fazit zu Powerstation mit 3000 Watt

Powerstationen mit einer Leistung von 3000 Watt bieten zahlreiche Vorteile und sind besonders in Situationen nützlich, in denen eine hohe Leistung erforderlich ist. Diese Vorteile umfassen unter anderem die Möglichkeit, Geräte mit höherer Leistung zu betreiben, längere Betriebszeiten und eine größere Anzahl von Anschlüssen. Anwendungen, bei denen eine 3000-Watt-Powerstation besonders nützlich sein kann, sind Campingausflüge, Outdoor-Aktivitäten, Baustellen, Notstromversorgung und vieles mehr.

Die Nachteile von 3000-Watt-Powerstationen liegen hauptsächlich in ihrer Größe und ihrem Gewicht, was sie im Vergleich zu kleineren Modellen weniger tragbar macht. Außerdem sind sie in der Regel teurer als kleinere Modelle. Aus diesem Grund sind sie möglicherweise nicht für alle Anwender geeignet, insbesondere nicht für diejenigen, die nach einer tragbaren Lösung suchen.

Trotz dieser Nachteile sind Powerstationen mit 3000 Watt eine ausgezeichnete Option für Benutzer, die eine höhere Leistung benötigen, beispielsweise um mehrere Geräte oder stromintensive Geräte wie Kühlschränke, Elektroherde, Heizlüfter oder Werkzeuge mit Strom zu versorgen. Wenn Tragbarkeit keine primäre Anforderung ist und man bereit ist, mehr Geld zu investieren, ist eine Powerstation mit 3000 Watt sicherlich eine Überlegung wert.

Kommentare

Weitere Beiträge

Sale & Gutscheine

24.07.2024

EcoFlow
Delta Pro Serie

8% Rabatt auf alle Produkte

Kein Mindestbestellwert erforderlich

Zum Shop
Jackery

Bis zu 900 € Sparen

Nur für kurze Zeit

Jackery AngeboteZum Shop