Jackery Explorer 1500 Pro Test

Zuletzt Aktualisiert: 25.05.2024

Autor: Thomas Wigand

Bewertung

89

Sehr Gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hervorragende und robuste Verarbeitung
  • 2.000 Ladezyklen
  • Stabiler Klappgriff und gut verstaubar
  • Zahlreiche Anschlüsse & Eco-Funktion
  • Liefert zeitweise eine Spitzenleistung von bis zu 3.600 W
  • Sehr gute Ladezeiten
  • Schönes Display mit vielen Informationen
  • Stabiler Klappgriff und gut verstaubar
  • Über Haushaltssteckdose aufladbar
  • Bis zu 6 SolarSaga-Panel mit je 200W nutzbar
  • Hervorragende Stand-By-Zeiten
  • Ist im Hochbetrieb ein wenig laut
  • Keine App & kein Bluetooth
  • Kein Wireless-Charging-Pad
  • Keine LiFePO4-Akkus

Technische
Daten

Leistung

1800W

Kapazität

1512Wh

Ladezyklen

1000

Ausgänge

7

Angebote

€ 1.599,00
Auf Lager

Bilder

Testbericht
Ähnliche Produkte

In unserem Test haben wir uns die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation genauer angesehen und möchten in diesem Bericht unsere Erfahrungen mitteilen. Die Explorer 1500 Pro ist eine weitere Alternative zur 1000 Pro und 2000 Pro Powerstation von Jackery und bringt einige neue Vorteile mit sich. Wir haben die Powerstation in verschiedenen Situationen getestet und möchten nun unsere Eindrücke schildern.

Explorer 1500 Solargenerator - 6

Lieferumfang

  • Jackery Explorer 1500 Pro
  • AC-Ladekabel
  • Autoladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • 2 x DC7907 zu DC8020 Adapter
  • Tasche

Der Lieferumfang der Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation ist solide und umfasst alles, was man für den Betrieb benötigt. Neben der Powerstation selbst sind ein AC-Ladekabel, ein Autoladekabel und eine Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten. Auch zwei DC7907 zu DC8020 Adapter sind dabei, die das Anschließen von externen Geräten ermöglichen. Eine praktische Tasche für die Kabel ist ebenfalls enthalten.

Wer möchte, kann die Jackery Explorer 1500 Pro auch im Bundle mit den SolarSaga Panels als Jackery Explorer 1500 Solargenerator kaufen. Hier sind ebenfalls Adapter enthalten, um jedes Jackery SolarSaga Panel anschließen zu können. Insgesamt ist der Lieferumfang solide und bietet alles, was man für den Betrieb benötigt.

Zuletzt aktualisiert am 25.05.2024 um 09:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Verarbeitung & Design

Die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation hat eine sehr robuste, feuerfeste UL 94V-0 Produkthülle und ist Level 9 UL/UN Stoß zertifiziert. Das Gehäuse ist hervorragend verarbeitet und erfüllt alle Sicherheitsstandards. Trotz ihrer Größe von 38 x 26 x 30 cm ist die Explorer 1500 Pro angenehm in ihrer Passform und lässt sich dank des einklappbaren Tragegriffs sehr komfortabel tragen. Das Gewicht von ca. 17 kg ist jedoch deutlich höher als bei dem kleineren Modell Explorer 1000 Pro.

Ein weiteres Highlight ist die integrierte LED-Taschenlampe auf der Vorderseite, die in drei Helligkeitsstufen reguliert werden kann und sogar über eine SOS-Morsefunktion verfügt. Das Farbdisplay mit 9,4 x 4,0 cm ist sehr benutzerfreundlich und zeigt alle wichtigen Informationen zum Akkustand, zur Ein- und Ausgangsleistung, der voraussichtlichen Ladedauer, Warnmeldungen und vielem mehr. Das Display ist sogar bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut abzulesen.

Jackery Explorer 1500 Pro - 1

Die Power-Anschlüsse sind alle auf der Vorderseite angeordnet und bis auf die USB-Anschlüsse durch Gummikappen vor Staub und Feuchtigkeit geschützt. Auf der Rückseite befinden sich lediglich die Ladeanschlüsse. Hinter dem linken Gitter sind zwei Lüfter verbaut, die der Elektronik und den Akkuzellen bei Bedarf frische Luft zuführen.

Jackery Explorer 1000 Pro - 8

Ein kleiner Kritikpunkt sind die Tasten, die aufgrund ihrer geringen Größe etwas gewöhnungsbedürftig sind. Dies wurde jedoch auch schon beim Vorgängermodell kritisiert.

Anschlüsse der Jackery Explorer 1500 Pro

Die Jackery Explorer  1500 Pro hat insgesamt 3 Eingänge und 7 Ausgänge

Laden der Jackery Explorer 1500 Pro

  • Laden via AC2 h
  • Laden via Kfz6.8 h
  • Laden via Solar2 h

Die Ladezeiten via AC-Ladekabel und Solarpanel sind mit weniger als 2 Stunden bei maximaler Ausbeute ausgezeichnet und stellen ein deutliches Upgrade zum Vorgängermodell, dem Explorer 1000 dar.

Explorer 1500 Solargenerator - 3

Die Jackery Explorer 1500 Pro verfügt über eine maximale Solar-Eingangsleistung von 1200W, was eine hervorragende Leistung darstellt und die Nutzung von bis zu 12 SolarSaga 80 oder SolarSage 100 Panels ermöglicht. Auch im Mischbetrieb leistet die Jackery Explorer 1500 Pro hervorragende Arbeit.

Die Effizienz der Solarpanels ist sehr gut, was die Nutzung der Powerstation auch unter ungünstigen Wetterbedingungen ermöglicht.

Zusammenfassend ist die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation ein leistungsstarkes Gerät mit schnellen Ladezeiten und hoher Solar-Eingangsleistung, die eine zuverlässige Nutzung der Powerstation unter verschiedenen Bedingungen ermöglicht.

Ausgänge der Jackery Explorer 1500 Pro

  • 2 xAC Steckdose
  • 2 xUSB-A (Quick-Charge 18W)
  • 2 xUSB-C 100W (DualPD)
  • 1 xAutosteckdose

Die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation bietet eine gute Auswahl an Ausgängen. Es gibt zwei AC-Steckdosen, zwei USB-A-Anschlüsse, zwei USB-C-Anschlüsse und eine Autosteckdose. Die beiden USB-A-Ports sind mit Quick Charge 3.0 ausgestattet und bieten eine maximale Ausgangsleistung von 18 W.

Die beiden USB-C-Ports unterstützen Dual PD mit einer maximalen Leistung von 100 W, was das Laden von Notebooks, Smartphones und anderen Geräten sehr schnell macht. Die Powerstation unterstützt auch Pass-Through-Charging, was bedeutet, dass man gleichzeitig laden und entladen kann.

Explorer 1500 Solargenerator - 6

Allerdings hat die Powerstation trotz ihrer Größe keine zusätzlichen Ausgänge hinzugewonnen und bietet insgesamt „nur“ 7 Ausgänge. Einige andere Powerstationen in dieser Preisklasse bieten möglicherweise mehr Ausgänge. Einige Benutzer könnten sich auch mehr Anschlussmöglichkeiten wünschen, wie beispielsweise ein Wireless-Charging-Pad oder DC5521-Hohlkammerbuchsen. Trotzdem bietet die Explorer 1500 Pro genügend Power, um größere Geräte zu betreiben und zeigt sich insgesamt zuverlässig.

Leistung

Die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation liefert eine Dauerleistung von 1800 W und eine Maximalleistung von 3600 W, wodurch sich nahezu alle Geräte im Haushalt problemlos versorgen lassen sollten. Im Test zeigte sich die Powerstation äußerst zuverlässig und lieferte ein reines Sinussignal, was die Betriebssicherheit weiter erhöht. Auch das Überschreiten der Grenzen der angegebenen Leistung ist für die Explorer 1500 Pro kein Problem und sie schaltet erst nach 80 Sekunden mit einer Fehlerwarnung und Meldung ab.

Besonders hervorzuheben ist die Leistungsausbeute über die AC-Anschlüsse. Die Powerstation ist in der Lage, sehr viele Geräte mit Energie zu versorgen und eignet sich damit auch für größere Anforderungen. Zudem unterstützt sie Pass-Through-Charging und kann als USV genutzt werden. Auch wenn es auf der Webseite des Herstellers kaum Infos zur USV-Funktion gibt, ist diese ohne Probleme möglich. Im Falle eines Stromausfalls schaltet die Explorer 1500 Pro blitzschnell um.

Die Temperaturen und die Lautstärke der Powerstation halten sich im normalen Betrieb im Rahmen und sind kaum wahrnehmbar. Lediglich bei starker Beanspruchung wird es ein wenig laut. Insgesamt liefert die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation ein erstklassiges Ergebnis ab und ist somit eine gute Wahl für alle, die eine zuverlässige und leistungsstarke Powerstation suchen.

Explorer 1500 Solargenerator - 2

Akku & Kapazität

Die Jackery Explorer 1500 Pro verfügt über eine Nennkapazität von 1500 Wh und setzt dabei auf Li-NMC Akkus (Lithium-Nickel-Cobalt-Mangan). Im Vergleich zur Konkurrenz, die meist auf LiFePO4 Akkus setzt, haben die NMC Akkus eine höhere Energiedichte, was die Powerstation leichter und besser zu transportieren macht. Allerdings haben LiFePO4 Akkus eine längere Lebensdauer, bis zu 3500 Ladezyklen sind hier möglich, während die Explorer 1500 Pro „nur“ auf 2000 Ladezyklen kommt.

Jackery Explorer 1500 Pro - 10

Auch wenn die Explorer 1500 Pro mit 12 Schutzfunktionen, BMS und Co. eine sehr hohe Sicherheit bietet, ist die Sicherheit bei LiFePO4 Akkus nochmals bisschen höher. Nach den genannten Ladezyklen hat die Explorer 1500 Pro „nur“ noch eine Restkapazität von 80 %, was für den täglichen Gebrauch aber trotzdem mehrere Jahre ausreicht. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Akku nicht erweiterbar ist, was bei anderen Top-Modellen der Konkurrenz möglich ist.

Jackery Explorer 1500 Pro - 14

Betriebszeiten & Ladungen

GeräteLadungen

Smartphone (15 Wh)

100

Notebook (40 Wh)

38

Drohne (60 Wh)

25

E-Bike (80 Wh)

18
GeräteDauer (h)

Kühlbox Eco (10 W)

151

Ventilator (30 W)

50

Kühlbox (60 W)

25

TV (100 W)

15

Kühlschrank (520 W)

3

Klimaanlage (1150W)

1.3

Kochplatte (1500 W)

Elektrogrill (1800 W)

Sonstiges

Die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation kommt leider ohne eine App aus. Dadurch ist es nicht möglich, Einstellungen und Parameter bequem über das Smartphone zu steuern und zu überwachen. Dies mag für einige Nutzer ein Manko darstellen, insbesondere wenn man das Gerät oft und in unterschiedlichen Szenarien verwendet.

Allerdings gleicht Jackery dies durch eine großzügige Garantie von 3+2 Jahren aus, was im Vergleich zu den Nicht-Pro-Modellen deutlich länger ist. Dies zeigt das Vertrauen des Herstellers in die Qualität und Langlebigkeit der Explorer 1500 Pro. Auch ohne App bleibt die Bedienung der Powerstation einfach und intuitiv über das Farbdisplay und die Tasten auf der Vorderseite.

Jackery Explorer 1500 Pro Varianten

Die Jackery Explorer 1500 Pro Powerstation ist auch im Bundle mit Solarpanels erhältlich und bietet somit eine autarke Stromversorgung für den Outdoor-Einsatz oder Notfälle.

Die verfügbaren Bundles enthalten die SolarSaga 80, 100 oder 200 Panels. Der Besteller ist die Powerstation mit dem Solarpanel (200W oder 400W)

Zuletzt aktualisiert am 25.05.2024 um 09:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Maximal können sechs SolarSaga 200 Panels an die Powerstation angeschlossen werden, was eine enorme Ladeleistung und sehr schnelle Ladezeiten ermöglicht.

Das Bundle mit den Solarpanels ist besonders empfehlenswert für Nutzer, die auch ohne Zugang zum Stromnetz flexibel und autark bleiben möchten.

Jackery-1500-Pro-SolarSaga-Kombinationen

Fazit zum Jackery Explorer 1500 Pro Test

Der Jackery Explorer 1500 Pro ist eine gelungene Ergänzung in Jackerys Powerstation-Portfolio. Ähnlich wie bei den Modellen 1000 Pro und 2000 Pro kann man auch hier auf eine hervorragende Qualität und Zuverlässigkeit setzen. Die Powerstation bietet USB-Standards auf höchstem Niveau und kann nahezu alle Haushaltsgeräte mit Strom versorgen. Die Solarleistung und Ladezyklen haben sich im Vergleich zum Vorgängermodell verbessert und der Preis ist fair.

Allerdings gibt es auch beim 1500 Pro wieder einige negative Punkte zu bemängeln. So ist weiterhin kein LiFePO4 Akku verbaut und es gibt keine App oder Bluetooth-Funktionen. Auch die Möglichkeit, den Akku zu erweitern, fehlt leider. Trotzdem kann man sicher sein, ein hochwertiges und zuverlässiges Produkt zu erhalten, das auch durch einen ausgezeichneten Service mit einer 5-jährigen Garantie überzeugt. Am Ende muss jeder für sich entscheiden, was ihm bei einer Powerstation wichtig ist.

Alternativen